Über das Programm

Nachwuchs und nachhaltiges Engagement fördern: Mit diesem Vorhaben startete Anfang 2019 das FCG GERMAN SUSTAIN CONCEPT. Das Förderungsprogramm initiiert vom Fashion Council Germany sowie dessen Partnern Bikini Berlin, BurdaStyle und Neonyt, dem grünen Showroom der Messe Frankfurt, wird über die Dauer von 24 Monaten vier junge Talente aus dem Bereich Sustainable Design in den Disziplinen Sourcing, Distribution, Vermarktung und Business unterstützen. Die Teilnehmer Lara Krude, Oft, Phylyda und Working Title durchlaufen in diesem Zeitraum ein mehrstufiges Coaching. Das Konzept tritt dabei die Nachfolge des bisher vom Berliner Senat geführten Sustain Programms an.

Das zweijährige Förderprogramm zielt so darauf ab, die Teilnehmer durch Hilfe zur Selbsthilfe langfristig erfolgreich am Markt zu etablieren. Neben den Coachings werden den Gewinnern auch interessante Präsentationsmöglichkeiten geboten.

INFOBLATT

Das FCG GERMAN SUSTAIN CONCEPT richtete sich an alle Nachwuchsdesigner oder jungen Modelabels mit Sitz in Deutschland, die im Bereich Nachhaltigkeit arbeiten. Nach der Bewerbungsphase (November und Dezember 2018) präsentierten zehn Finalisten ihre Marken und Konzepte vor einer mehrköpfigen Jury aus hochkarätigen Branchenvertretern, welche die vier Programmteilnehmer auswählte. Nach einer ersten Situationsanalyse werden den Talenten in einer zweiten Phase in individuell auf die jeweiligen Brand-Bedürfnisse abgestimmten Coachings und Workshops Wissen in den vier Kernbereichen als auch Kontakte vermittelt. In einer dritten Phase, bei der die jeweiligen Fach-Coaches beratend zur Seite stehen werden, wird Gelerntes von den Designern aktiv umgesetzt und eigenständig angewendet.

Die Jury:
Andrea Karg (Allude), Antje Leinemann (Bikini Berlin), Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, Christiane Arp (Vogue Deutschland), Christina Oster-Daum (Cosnova), Danaja Vegelj (Showroom.de), Grit Thoennissen (Der Tagesspiegel), Jörg Ehrlich (Odeeh), Kerstin Schneider (Harper’s Bazaar Deutschland), Magdalena Schaffrin (Neonyt), Melissa Drier (Journalist, Consultant)

Die FCG GERMAN SUSTAIN CONCEPT Teilnehmer Lara Krude, Oft, Phylyda und Working Title durchlaufen seit Januar 2019 ein mehrstufiges Coaching und erhalten bis Januar 2021 Präsentationsmöglichkeiten sowie Möglichkeiten Gelerntes aktiv umzusetzen und eigenständig anzuwenden.

Designer

Lara Krude

Mehr erfahren

working title

Mehr erfahren

Initiatoren

BIKINI BERLIN

BIKINI BERLIN verknüpft Arbeiten, Erhalten und Unterhalten mit unkonventionellen Shoppingerlebnissen. Die Concept Shopping Mall versteht sich als eine Kompilation von sorgsam kuratierten Boutiquen und Gastronomien. Teil der Mall sind auch die modularen Pop-Up Boxes. Hier launchen bekannte Brands neue Produkte oder präsentieren erstmals ihre Kreationen.

NEONYT

Neonyt ist der grüne Showroom der Messe Frankfurt. Mit dem Hub-Konzept verbindet Neonyt Business, Inspiration, Wissen, Spaß und Community auf neo-neue Weise. Die Hub besteht aus der Neonyt Trade Fair, dem Fashionsustain der Messe Frankfurt und #Fashiontech von der Premium Group, Konferenzen sowie dem Thinkaton, der Neonyt Fashion Show, Showcases, Influencer, Bloggerformat Prepeek, Networking-Events und nicht zuletzt der Neonyt Party.

BurdaStyle

BurdaStyle ist das größte deutsche Medienunternehmen im Bereich Lifestyle, Mode, Beauty und Entertainment und bündelt exklusive Medienmarken wie die Luxustitel Elle, Elle Decoration, Instyle, Instyle, Instyle Men und Harper's Bazaar sowie die Premium-Titel Bunte und Freundin. Die Angebote von BurdaStyle richten sich in erster Linie an Frauen und erreichen mehr als acht Millionen Leser und 7,5 Millionen Nutzer pro Monat.

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Nina Klein

Seit 2012 arbeitet Nina Klein als Personal Business Coach mit Fokus auf Selbständige im Kreativen Business. Bei ihrer Arbeit greift sie nicht nur auf jahrelange Erfahrung als Unternehmerin zurück, sondern auch auf ihr selbstentwickeltes Coaching Programm FLOW, das seit 2018 ihre Klienten und Artists bei der Zielumsetzung begleitet.

Marte Hentschel

CEO und Gründerin von Sourcebook, der B2B-Plattform für die Textilbranche. Zudem bietet die gelernte Designerin Beratung, Seminare und Workshops für Fashion Start-Ups und Textilunternehmen an. Zu ihren Themen gehören unter anderem Material- und Zutatenbeschaffung, Qualitätssicherung sowie Nachhaltigkeit entlang der textilen Kette.

Tatjana Sprick

Als Consultant für Networking, Distribution und Sales Strategies arbeitete die gelernte Modistin und Schneiderin schon mit Paul Smith, dem Berliner Salon, Marithé & François Girbaud und Y-3 zusammen.

Julian Daynov

Als Marketing Experte, Brand Stratege und Trend Scout arbeitete er schon für Harrods, Barneys, TJ Maxx und Saks Fifth Avenue. Zur Zeit berät er Marken und Department Stores im Bereich Eigenmarken, Store Design und Retail der Zukunft.