FCG MEMBER INSIGHTS – CORONA | RIANNA + NINA

Wie geht es euch in der momentanen Krise?

Es ist eine große Veränderung im Alltag und für die Zukunft. Wir fühlen uns verunsichert, weil die Konsequenzen der Krise noch nicht klar sind. Anderseits sehen wir eine große Chance für eine komplette Veränderung eines wie es scheint veralteten und überholten Systems. Mehr den je glauben wir, dass ein bewussteres Konsumieren notwendig ist —die Voraussetzungen dafür sind eine umweltbewusstere Herstellung und Vertrieb.

 

Bringt die Gegenwart auch Positives?

Definitiv! Wir haben für uns gelernt, dass Zusammenhalt ein wichtiger Aspekt ist um einen kühlen Kopf zu behalten. Außerdem fühlen wir uns in unserer Philosophie der Nachhaltigkeit und No-Waste-Politik mehr den je bestätigt.

 

Wofür braucht es die Mode in Zeiten von Corona?

Mode macht glücklich, auch wenn man sie vielleicht jetzt erstmal nur zu Hause präsentieren kann. Wichtig bleibt, dass man in Stücke investiert, die nicht von Trends abhängig sind. Sie sollen für eine Ewigkeit Freude bringen. In guten und in schlechten Zeiten.

 

Eure Empfehlung für die Quarantäne?

Weiterhin neugierig bleiben, um die Reize unserer Zeit wahrzunehmen.

 

Was tragt ihr im Home Office?

Gemütlich, bunt und Seide; ein wenig Glamour für uns selbst! Am liebsten trägt Rianna ihre „One of a Kind“ Kaftan-Kleider aus Vintage-Seidentüchern. Nina liebt die neuen „Loukoumi“ Print-Kimonos für jeden Tag.